Druck mit DSGVO: So bleiben Daten sicher

Sie haben gedacht, was Papier ist, kann so gefährlich ja nicht sein? Wenn es ans Drucken und Scannen geht, sieht die DSGVO das anders – und liegt damit gar nicht so falsch. jaka digital sagt Ihnen, was zu beachten ist.

Im Grunde arbeiten Sie jeden Tag mit sensiblen Informationen. Ob bei Bewerbungen, Arbeitsverträgen oder Angeboten, fast immer sind personenbezogene Daten im Spiel. Darüber hinaus hantieren Sie eventuell mit NDAs, mit geheimen Plänen und Zeichnungen. Steht Ihr Multifunktionsgerät nun zum Beispiel in einem Großraumbüro, haben viele Personen theoretischen Zugriff darauf, selbst, wenn keine bösen Absichten dahinterstecken. Eine mangende Authentifizierung am netzwerkfähigen Gerät, seine Anbindung ans vielleicht auch noch öffentliche WLAN, die mangelnde Wartung: All das birgt Risiken.

Damit Sie Spionage, Manipulationen, Hackerangriffe, das Aufspielen von Schadprogrammen und vieles mehr vermeiden, sind sogenannte TOMs, technisch-organisatorische Maßnahmen, erforderlich. Wenn Sie sich nicht mit der Datenschutzgrundverordnung anlegen möchten, bedeutet das u. a. Folgendes:

  • Seien Sie achtsam bei der Gerätewahl.

  • Seien Sie achtsam bei der Lieferantenauswahl.

  • Schließen Sie einen Wartungsvertrag.

  • Führen Sie Benutzerrichtlinien und Zugriffsberechtigungen ein.

  • Denken Sie an Verschlüsselung und Protokollierung.

Es bedeutet noch mehr:

Lassen Sie sich beraten und unterstützen! jaka digital arbeitet ausschließlich mit renommierten Herstellern, verfügt über sämtliche Qualifikationen und die richtige Expertise. So nehmen wir Ihnen unliebsame Arbeit ab, während wir gleichzeitig Ihre Sicherheit erhöhen.

Konstanze Kulus