MPS – hält was es verspricht

Marktforschungsinstitute sind sich einig: Trotz des zunehmenden Trends zur Digitalisierung bleibt das „papierlose Büro“ Zukunftsmusik. So gaben in Umfragen von AIIM und Smart Worker die Hälfte der Befragten an, dass das Druckaufkommen ihres Unternehmens in den vergangenen zwei Jahren konstant geblieben oder sogar gestiegen ist. Laut einer Studie von Quocirca sind gar 64% der Unternehmen überzeugt davon, dass Drucken für ihr Tagesgeschäft selbst 2025 noch relevant sein wird.

Ein Grund mehr, heute schon mit Managed-Printing-Services (MPS) auf eine zukunftsfähige Druckstrategie zu setzen. Damit erhalten Sie einen besseren Überblick über Ihren Druckerbestand, nutzen Ihre Drucker bedarfsgerecht und effizient und verlassen sich für Administration und Support auf einen erfahrenen Dienstleistungspartner. Sie realisieren nicht nur signifikante Kostenersparnisse, sondern können sich auf Ihr Kerngeschäft anstatt auf die Druckerverwaltung konzentrieren.

Doch die Gründe für den Einsatz von MPS gehen weit über Kosten- und Zeitersparnis heraus. Wir haben an dieser Stelle die entscheidenden Vorteile für Sie zusammengestellt.

mps-drucker.jpg
  • Managed-Printing-Services können und sollten mit einer Analyse Ihres Dokumentenmanagements beginnen, um Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten, Dokumente gegebenenfalls zu digitalisieren oder zumindest Prozesse bei der Dokumentenverarbeitung zu automatisieren. Dies vereinfacht den Zugriff auf Informationen, erhöht die Mitarbeiterproduktivität und trägt somit unmittelbar zu Ihrem Unternehmenserfolg bei.

  • Laut einer Studie des Unternehmens Viadesk druckte 2014 jeder Arbeitnehmer in Deutschland 0,68 Bäume pro Jahr. In Zeiten, in denen die Umweltbilanz eines Unternehmens von grundlegender Bedeutung ist, tragen MPS dazu bei, Papier- und Stromverbrauch sowie den Einsatz von Verbrauchsmaterialien zu reduzieren. Mithilfe eines entsprechenden Monitoring-Systems lässt sich leicht überprüfen, ob die gesteckten Ziele in Ihrem Unternehmen erreicht werden.

  • Die zunehmende Mobilität der Mitarbeiter, der Trend zu „Bring-your-own-Device“ und die steigende Anzahl von Home-Office-Arbeitsplätzen erhöhen die Anforderungen an Drucklösungen und stellen die Administration vor neue Herausforderungen. MPS können Ihr Unternehmen bei der Implementierung effizienter und sicherer Mobile-Print-Lösungen unterstützen.

  • Netzwerkdrucker stellen ein größeres Sicherheitsrisiko dar als vielen Unternehmen bewusst ist. Dies beginnt bei vertraulichen Dokumenten, die in der Druckablage vergessen werden, und endet bei Datenschutzverletzungen über „unsichere“ vernetzte Drucker. Mit Managed-Printing-Services lässt sich eine intelligente Strategie erstellen, um Sicherheitslücken rechtzeitig zu identifizieren und zu beseitigen.

Somit geht es bei Managed-Printing-Services schon lange nicht mehr nur um das Management Ihrer Druckerflotte und Verbrauchsmaterialien: MPS trägt direkt dazu bei, dass Sie Ihre Unternehmensziele erreichen.

Dürfen wir auch Sie zur Einführung einer MPS-Strategie beraten?

Konstanze Kulus